Koan

Durch die sogenannten Koan (Meditationsaufgabe), in der Regel eine paradoxe Kurzgeschichte, wird der Geist zunächst zum Denken animiert, wobei der Übende letztlich immer wieder einsehen muß, daß diese Koan nicht mit dem Intellekt gelöst werden können.
Durch diese paradoxen Aufgaben soll der Übende bis an die Grenzen seines Denkens geführt werden, weil die echte Zen-Erfahrung jenseits des normalen Intellekts liegt.

Hier entsteht eine Sammlung bekannter Koan.

Advertisements