Haiku

Das japanische Haiku ist die kürzeste Gedichtform der Weltliteratur. Es besteht aus nur einer Strophe, drei Zeilen und maximal insgesamt siebzehn Silben (5-7-5). Entstanden ist das Haiku Anfang des 13. Jahrhunderts.
Die Kunst des Haiku besteht darin, eine Erfahrung, eine Stimmung oder einen Augenblick ohne Einmischung des Ego widerzuspiegeln, wobei jedes Wort mit äußerster Sorgfalt ausgewählt wird.

Hier entsteht eine Sammlung bekannter und neuer Zen Haiku.

Advertisements